Musiktheorie als Haupt- oder Schwerpunktfach in allen BA-Studiengängen

Im Rahmen verschiedener BA-Studiengänge kann Musiktheorie an der HMTM bereits ab dem ersten Semester als Haupt- oder Schwerpunktfach studiert werden (woran sich dann im Idealfall der MA-Studiengang Musiktheorie anschließt).

Dies betrifft vor allem die Studiengänge

  • Fächerübergreifender Bachelor
  • Bachelor-Studiengang Künstlerisch-Pädagogische Ausbildung

sowie begrenzt auch die

  • künstlerischen Bachelor-Studiengänge

Auf diese Weise erhalten die Studierenden neben der im engeren Sinne musiktheoretischen Ausbildung (mit einem vergleichsweise sehr hohen Anteil an Einzelunterricht) von Anfang an eine breite künstlerische und pädagogische Qualifikation, die sie auf die verschiedensten Tätigkeitsfelder vorbereitet.

So kann Musiktheorie (oder Komposition) im achtsemestrigen Fächerübergreifenden Bachelor (entsprechend dem früheren Schulmusik-Studium) zusätzlich zum regulären Theorieunterricht sowohl als Hauptfach (1.–4. Semester) bzw. Schwerpunktfach (5.–6. Semester) als auch als Zuwahlfach (5.–6. Semester) studiert werden. Im Rahmen des Profilmoduls, das sich die Studierenden aus einem breiten Kursangebot selbst zusammenstellen, können sowohl Musiktheorie als auch Gehörbildung, Analysekurse und Theoriebegleitendes Klavierspiel weiterhin über mehrere Semester belegt werden.

Der Bachelor-Studiengang Künstlerisch-Pädagogische Ausbildung (KPA), der z. B. auf eine Tätigkeit als Instrumentallehrer vorbereitet, bietet ab dem 5. Se-mester die Möglichkeit eines geteilten Hauptfachs: Neben dem Unterricht im instrumentalen Hauptfach erhalten Studierende dann zusätzlich Hauptfachunterricht in Musiktheorie.

Auch im Bereich der Künstlerischen Bachelor-Studiengänge können Studierende nach Beendigung ihres Pflichtpensums weiterhin musiktheoretische Angebote wahrnehmen.

 

Ansprechpartner

Zuletzt bearbeitet: 15.11.2017

Zum Seitenanfang